Die beste Kinderbrille ist die richtige

Die beste Kinderbrille ist die richtige

Wenn Kinder ungenügend sehen, fehlt ihnen ein wichtiger Teil der natürlichen Entwicklung im Wachstum. Damit Selbstverständliches wie die Orientierung oder die intuitive Wahrnehmung der Dinge nicht fehlinterpretiert wird, ist es wichtig, dass die Sehentwicklung entspannt und authentisch verläuft. Schon ab dem 6. Monat kann ein Kleinkind gut erkennen und unterscheiden. Bei natürlicher visueller Entwicklung folgen die Augen ganz selbstverständlich einem fokussierten Objekt. Ca. ab dem 4. Altersjahr ist die Sehschärfe so ausgeprägt wie bei einem Erwachsenen. Nun geht es noch einmal rund vier Jahre, bis die Sehentwicklung vollständig abgeschlossen ist.

 

In diesen wichtigen ersten acht Jahren sollten die Eltern gut auf die visuelle Wahrnehmung ihrer Kinder achten. Wenn nämlich ein Auge schlechter arbeitet, gleicht das Gehirn diese einseitige Sehschwäche mit dem anderen Auge oder über die Ohren aus. Auf Dauer ist das natürlich keine Lösung, denn viel wichtiger wäre, das geschwächte Auge wieder zu stärken. Es empfiehlt sich daher, schon ab dem 3. Altersjahr einen ausführlichen Sehtest beim Augenarzt durchführen zu lassen. Im Schulalter kommen riesige Belastungen auf die jungen Augen zu. Darum bitte auch vor der Einschulung die aktuelle Sehkraft testen lassen. Gute Sicht belohnen Kinderaugen mit Wohlbefinden und besseren Leistungen. So kann sichergestellt werden, dass die Augen der Kids den visuellen Anforderungen der heutigen, digitalen Welt nachhaltig gewachsen sind. 

 

Braucht das Kind eine Brille, möchte es natürlich gut aussehen und möglichst viele Komplimente für sein neues modisches Accessoire erhalten. Damit verbessert sich nicht nur die Lebensqualität, sondern auch die Selbstsicherheit des Kindes. Die visus members führen ausschliesslich sorgfältig selektionierte Modelle, fernab von Massenware. Sie alle haben das gewisse Etwas und entsprechen den neusten technologischen Entwicklungen, um die Lebensqualität der Kinder und Jugendlichen zu steigern. Wir achten ganz besonders auf Individualität, minimales Gewicht, hautfreundliche Materialien, hohe Widerstandsfähigkeit, leichte und reflexfreie Gläser, flexible Bügel und Scharniere, UV-Schutz und natürlich auf ein bestmögliches Preis-/Leistungsverhältnis. Dank dem Krankenkassen-Beitrag an eine Brille oder Kontaktlinsen für Kinder und Jugendliche, ist heute auch bei kleinerem Budget eine sehr gute und designstarke Lösung möglich. Es geht um Qualität und Design, denn nur die richtige Kinderbrille ist die beste.